Tattoos erst ab 90

Der eine oder andere Leser mag sich daran erinnern, wie ich vor einigen Wochen meinen Großvater zum Photoladen chauffierte, um neue Passbilder für ihn machen zu lassen. Ausnahmsweise lege ich den Unwissenden an dieser Stelle nahe, diese Episode mal eben erst zwecks eines besseren Kontextverständnisses nachzulesen.

Letzte Woche war es nun soweit, er ging in Begleitung meiner Eltern auf Reisen. An den geliebten Urlaubsort von früher, mit so vielen Erinnerungen, traumhaftem Blick auf den See, auf die Berge. Himmlische Ruhe, in der Ferne mal ein Glockenläuten aus weit entfernten Bergdörfern, entspannte Tagesabläufe.

Recht kurzfristig entschied sich, dass ich für ein paar Tage dazustoßen würde. Und dann war da noch die besonders große Freude: M. kam auch zu Besuch, zwar nur über eine Nacht, aber jede Minute ein großes Geschenk. Denn M. ist 93 Jahre alt und die älteste, beste Freundin meines Großvaters. Die beiden kennen sich seit 1926, er war 4, sie war 6. Ich bekomme eine Gänsehaut wenn ich mir diese Zahlen mal bewusst vor Augen halte.

Als ich ankam war M. schon ein paar Stunden da und die beiden ratschten auf dem Sofa ununterbrochen. Da beide doch recht schwerhörig sind, bekam ich eine Menge mit ohne direkt daneben zu sitzen. Man erfährt viel über Geschichte, allgemeine und ihre persönliche, und man vernimmt herzhaftes, fröhliches, tief aus dem Herzen kommendes Lachen. Bemerkenswert finde ich, dass die beiden sich vollkommen im Moment befanden, alles ganz bewusst genossen und die Stimmung nicht von dem Gedanken dominieren ließen, dass es ihr letztes Aufeinandertreffen sein könnte.

Am folgenden Tag kochte ich für uns alle zu Mittag und saß am Tisch vor Kopf, meinen Großvater zur einen, M. zur anderen Seite. Als mein Großvater sich etwas über den Tisch streckte um an das Salz zu reichen, schob sich sein Hemdsärmel etwas höher und auf seinem Unterarm kam ein Tattoo zum Vorschein.

Ich verschluckte mich fast am Essen. Als er meinen Blick wahrnahm, funkelten mich seine Augen spitzbübisch an. Ich grinste ihn an und ließ eine feststellende Bemerkung fallen. Nun war es an M. sich beinahe zu verschlucken. Sie ließ sich seinen Arm zeigen, zuckte pikiert mit den Mundwinkeln und war sich sicher, dass man das aber doch abwaschen könne. Nein, nein, er insistierte, das sei echt. Es habe auch sehr weh getan beim Stechen. Auf die Frage nach der Bedeutung verkaufte er ihr die verkringelten Verzierungen als fremdensprachlichen Schriftzug von “Ewiges Leben”. Das entlockte ihr nur ein trockenes, aber sehr entschiedenes “Bullshit!”.

Ich konnte nicht mehr. Innerlich prustete ich über den Austausch der beiden. Sie glaubte ihm nicht, dass es ein echtes Tattoo sei. Jedoch blieb er hartnäckig bei seiner Behauptung und langsam wich ihre Skepsis einem gewissen Unmut über seine törichte Wahl der Körperverzierung. Sowas sei doch überflüssiger Humbug, ginge ja auch nie wieder weg und wie sähe das denn überhaupt aus. Vor allem wenn man älter würde. Spätestens bei der Aussage hing ich innerlich unterm Tisch vor Lachen, meinen Eltern ging es nicht besser. Mein Großvater hielt sich tapfer halb ernst und entgegnete geistesgegenwärtig, deswegen solle man sich ja auch erst ab 90 ein Tattoo stechen lassen, dann sei ja eh alles egal. Ob sie denn nicht vielleicht doch auch eins wolle? Sie schaute ihn schwer entrüstet an.

Aber bevor wir gar nicht mehr an uns halten konnten und ihr Blick zu missbilligend wurde, erlösten wir sie natürlich von ihrem Leid. Zum Nachtisch gab es für uns alle Lachbauchmuskelkater.❤

20130915-191614.jpg

Großvaterarm, 91 Jahre.

This entry was posted in Episodes of Life, Factual, Family, German. Bookmark the permalink.

3 Responses to Tattoos erst ab 90

  1. Günther says:

    Also für mich sieht es so aus, als hätte da ein 93jähriger Schelm einen richtigen Spaß gehabt. Ich frage mich nur, woher er sich das Abziehbild besorgt hat, oder war da eine Enkelin eingeweiht?

  2. MonikaZH says:

    Grossartig. Sowohl die Story als auch die Schilderung. Ich lag mit unter dem Tisch vor unterdrücktem Lachen🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s